Das Coronavirus hat auch die Ministrantinnen & Ministranten ganz schön durcheinander gebracht. Unsere Gemeinschaft lebt doch normalerweise von den vielen wöchentlichen Gruppenstunden und gemeinsamen Events, und auch vom Quatschen nach den Gottesdiensten. Das alles ist derzeit nicht möglich. Trotzdem lassen wir uns unsere Gemeinschaft und den Spaß natürlich nicht verderben.

Ob Stadt-Land-Fluss, Montagsmaler oder Quizzen – das können wir trotzdem, jetzt halt online. Sowohl Leiter, als auch Kinder sind für jede Aktion zu haben. So treffen sich mittlerweile einige Gruppen zu wöchentlichen Online-Gruppenstunden. Neben den vielen Möglichkeiten im Internet gemeinsam zu spielen, tut auch das Quatschen über Video-Chats und die Frage, wie es dem anderen so geht, gut.
Es geht aber auch analog. Mit kleinen Briefchen und Rätseln wurden bereits einige Kinder von Ihren Gruppenleitern überrascht.

Denn was uns diese Zeit zeigt: Wir sind auch weiter gemeinsam stark! 💪

Kategorien: Allgemein